Samstag, 20. Juni 2015

Quiltsommer 2015 in Uelzen

Mädels da bin ich wieder.
Sicher und heil gelandet dank meinem neuen Auto und Tom, der mich mit seiner liebevollen und weichen Stimme begleitet hat.

Es war ein richtig toller Tag und ich weiß gar nicht wo ich mit dem Erzählen anfangen soll.
Und erzählen muss ich viel, denn wegen meines "Superbrains" blieb der Fotoapparat natürlich... zu hause.
Ich fang dann dann mal frei von der Leber weg so ziemlich am Anfang an....ich denke besser is das.
Also: angekommen, geparkt und los gings.
Erstmal was zu futtern gesucht und gleich Guni, Sylvia, Anne, Jeannette und Rike getroffen.
Ganz kurz geschnabbelt und dann auf in den Bauwagen zum Essen fassen.
Während ich meine Wurst bezahlte fing es an aus Kübeln zu schütten.
Rike hatte sich auch in den Bauwagen gerettet und so verbrachten wir dort einige Zeit und schnabbelten mit Christiane und Regina.
Auf Rikes  Blog könnt ihr kleine Glückkekse sehen, die sie mit zur Ausstellung gebracht hatte.
Ich durfte mir einen Aussuchen und die Wahl fiel auf diesen hier
Darin befand sich ein kleiner Zettel
Und da sag mal noch einer er glaubt nicht an Schicksal ;)

Nachdem sich der Regen einigermaßen gelegt hatte gings weiter...erstmal die Lage sondieren.
Saskia war mit ihrem Mann Jörg und einigen Stoffen im Gepäck vor Ort und natürlich wurde auch dort erstmal ordentlich geschnabbelt.
Außerdem hatte sie etwas für mich dabei.....
Schaut mal.....freu

Ja da guckt ihr richtig. Eine Daylight Standleuchte Ultima mit Zipp und Zapp
Auf die war ich schon lange scharf und als Saskia fragte ob ich ihre haben möchte, die doch nur rumsteht musste ich nicht zweimal überlegen.
Wahnsinn....ich freu mich riesig darüber und heute Abend werde ich sie gleich mal einweihen.
Ein paar Stoffe wanderten natürlich und oder trotz der Glückskeksbotschaft in meine Tasche
aber ich hab mich wirklich zurückgehalten.

Weiter gings mit meinem Rundgang zum Stand von Stoff Art....dort traf ich Grit, mit der ich so über 3-4 Stoffballen hinweg ein Hallo austauschen konnte.
Sie war mächtig busy und hat. Stoffe im Akkord zugeschnitten. Kein Wunder, gabs an diesem Stand doch das ein oder andere Sonderangebot. Äußerst verlockend aber ich bin stark geblieben.

Der nächste Weg führte mich zum Stand von Angelo Miller. Er war mit seinem Lesestoff vor Ort und hatte gefühlte 1000 Bücher dabei. Einfach zu viel für mich - ich konnte mich nicht entscheiden und so blieb auch hier mein Portemonnaie geschlossen.

Die Quiltausstellung fand in einem der Gewächshäuser statt und war wirklich toll.
Viele, schöne Quilts gab es zu bewundern. Und da hing doch tatsächlich auch ein Macchiato Läufer....*stolz*
Grit hatte ihre großartigen Werke auch aufgehängt und so konnte ich den Sternenquilt und die Tante Clara mal " in echt" bewundern.
Einfach nur wunderschön.
Ein paar Lose habe ich mir auch gekauft und sogar etwas gewonnen.
Ein schickes Täschchen
Die Zeit bis zum Show and Tell verbrachte ich schnabbelnd mit Jeannette. Sie hatte den Quilt aus diesem Post dabei und ich kam gar nicht aus dem Staunen heraus. Eine wirklich rundum gelungene Quiltarbeit....Hut ab!

Mal kurz überlegen...hab ich alles? Hmmmm....so im Großen und Ganzen denke ich schon.
Ich hoffe Jutta, Helga, Sabine, Hannelore, Regina und Regina L. sind mir nicht böse wenn ich gar nicht erwähnt habe, dass ich sie getroffen habe.

Und wer jetzt gern noch was zum Gucken haben möchte kann mal bei Steffi vorbeischauen, die hatte nämlich  nicht nur ihren Kopf, sondern auch den Fotoapparat dabei :)

Einen schönen Samstag wünscht
Maja, der jetzt jeden Abend ein Licht aufgeht


















Kommentare:

Petruschka hat gesagt…

Auch wenn es vom Fest keine Fotos gibt, ist dein Bericht doch sehr unterhaltsam. Ich spreche dir meine Bewunderung aus, daß du dich bei den Käufen so zurückgehalten hast ;-).

Herzlichst, Petruschka

Agnes hat gesagt…

Maja das ist so ein toller Bericht. Kein Wunder, dass man nicht weiss, wo man anfangen soll. Die Lampe ist ja der Brüller. Ein Traum für jeden Handarbeitswütigen!
LG Agnes

Agnes hat gesagt…

Maja das ist so ein toller Bericht. Kein Wunder, dass man nicht weiss, wo man anfangen soll. Die Lampe ist ja der Brüller. Ein Traum für jeden Handarbeitswütigen!
LG Agnes

Näh Yoga hat gesagt…

Huhu Maja,
bin auch wieder zu Hause gelandet und habe mein "Lieschen" um 25 Minuten geschlagen.....Auch ohne Fest-Foto´s liest sich Dein Post äusserst amusant. War aber auch wirklich ein toller Tag und ich freue mich, das wir in Ruhe klönen konnten. Du warst ja wirklich seeeehr sparsam. im Gegensatz zu mir...hihi.
Ist das Licht der Lampe nicht genial hell??? Also gute Erleuchtung .
Liebe Grüße
Jeannette

Valomea hat gesagt…

Liebe Maja,
mit und ohne Kopf - die Lampe wird Dich jedenfalls erleuchten! Die ist klasse.
Danke für den unterhaltsamen Bericht
Valomea

Flickenstichlerin hat gesagt…

Liebe Maja,
das liest sich nach einem rundum perfekten Tag.
Schöne Erinnerungen, sowas braucht frau.
Liebe Grüßle,
Sylvia

GittaS hat gesagt…

Ein toller Bericht,muss ein wunderschöner Tag gewesen sein.
Klasse Lampe !!!
LG
Gitta

steffi mö hat gesagt…

Hallo Maja,
du hast geschrieben und ich hab die Bilder, so klappt doch die Kommmunikation :o))
herzlichst Steffi...schönen Sonntag

Kunzfrau hat gesagt…

Ach iuch habe so an euch gedacht! Toll, dass ihr einen so schönen Tag hattet. Und jetzt gehe ich bei Steffi Bilder schauen!

Gruß Marion

rote-herzen hat gesagt…

Wunderbar. Ich liebe solche Tage. Du wirst Deine Stehlampe lieben. Ich habe die gleiche seit einigen Jahren und jeden Tag erleuchtet sie mir meine Näharbeiten.
Viel Spaß damit.
Grüße Heike

Grit hat gesagt…

Liebe Maja,
schön war es Dich zu sehen.

Alles Liebe Grit

Tips hat gesagt…

das klingt nach einem rundum schönen Ausflug.
Winkegrüße Lari

Rike Busch hat gesagt…

Hallo Maja,
es war soooo toll, dich einmal "live" kennenzulernen! Es war so lustig mit euch allen und meiner Schwester als nicht PW'lerin hatte auch ganz viel Spaß!
Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder!
LG, Rike