Mittwoch, 25. Juni 2014

Time for Jane

Heute gibt es paar mehr Blöcke zum Zeigen, da ich am Freitag doch einiges geschafft habe.
Die kleinen Blöckchen haben es wirklich in sich und so mancher Fluch war aus meinem Zimmer zu vernehmen.


Rechts 11

Rechts 12
 Beim Zusammennähen ist mir dann aufgefallen, dass Nr. 12 größer ist als 11. Merkwürdig
Dreieck 11 und 12





Die Größenunterschiede bei den Dreiecken habe ich auch bei den Blöckchen. Von 4,5 bis 5 inch ist alles vertreten und hoffentlich krieg ich das a´la Jane Stickle gut zusammengemogelt. Wenns gar nicht geht bleibt mir ja noch die Möglichkeit jeden Blöck einzeln zu umranden und alle auf eine Größe zuzuschneiden.
Ich habe gestern noch lange darüber nachgedacht woran das liegen könnte - angefangen habe ich 2003 mit nicht der leistesten Ahnung was ein Inch ist. Also sind die ersten Blöcke alle in Zentimeter umgerechnet und Dank der 0,75 Nahtzugabe auch 4,75 inch groß. Gut so, denn ich habe damals anscheinend die Vorlagen mit falscher Druckereinstellung ausgedruckt *ohman*. Das ist mir dann abends aufgefallen als ich mit A-10 den dritten Wutanfall hinter mir hatte, denn der wurde nur knapp 4,5 inch groß. Also habe ich den neu ausgedruckt und nicht nur die alte Vorlage kopiert und siehe da....jetzt war die Vorlage plötzlich größer. Heißt also alle Ausdrucke die ich mir 2003 gemacht habe sind für die Tonne *grml*
Naja aus Fehlern lernt man oder wie war das ;) Ich geb jetzt nicht auf und werde mich weiter tapfer durchkämpfen, denn ich WILL diesen Quilt endlich fertig haben.
Den Stoff für die Zwischenstreifen habe ich schon bestellt, Uni Cremeweiß. Dann kann ich schon mal anfangen die Blöcke zusammenzuwurschteln und evtl. den ein oder anderen Block der gar nicht geht nochmal nähen.

Jetzt muss ich aber erstmal zur Arbeit und heute nachmittag werde ich mir die Dear Jane Blöcke bei den mitmachenden Mädels ansehen.

Euch einen schönen Mittwoch.

Maja









Dienstag, 24. Juni 2014

Verrechnet...

...habe ich mich beim Stoffbedarf für das Dear Jane Blöckchen A-9

Nun meine Frage: Wer erkennt diesen Stoff und hat evtl. noch ein Stück davon. Er stammt auf jedenfall aus der Stofftauschaktion hier auf dem Blog, nur weiß ich nicht mehr von wem er war.
Ich suche den hellen Stoff
Vielleicht hab ich ja Glück, ansonsten muss ich "pfuschen" und einen anderen Stoff für die Umrandund verwenden.
Morgen ist wieder Dear Jane Zeigemittwoch und ich freue mich auf all die neuen Blöckchen, die es zu bewundern gibt.

In meinem Nähzimmer sind die letzten Tage ein paar Kleinigkeiten für die Ausstellung im August entstanden.
Herzen und Dosenutensilos
 Diese Herzen müssen noch gefüllt werden und weitere sind schon vorbereitet
Das kann ich hoffentlich an den 2 Nähsonntagen, die noch vor der Ausstellung mit Bettina geplant sind erledigen.

Heute nachmitttag wollte ich mich eigentlich im Garten vergnügen und eine kleine Deko-Mauer am Teich bauen (Marissa meinte dazu nur: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen - Mein Kommentar: Doch - Ich!)
Leider hats hier gerade wieder angefangen zu regnen und so werd ich den Nachmittag wohl oder Übel im Nähzimmer verbringen müssen - nicht die schlechteste Alternative *g

Euch wünsche ich eine schönen Dienstag
Maja 



Freitag, 20. Juni 2014

FF - Freier Freitag

Heute ist mein freier Freitag und den widme ich meinem Dear Jane.
Die Stoffe habe ich schon mal rausgekramt....nicht erschrecken - Chaos
Das nächste Dreieck ist ausgedruckt
und die Tasse Kaffe steht parat
Dazu noch Regenwetter - also kein schlechtes Gewissen weils heute nicht in den Garten geht.

Perfekt!!


Und was habt ihr heute vor?

Liebe Güße
Maja






Montag, 16. Juni 2014

Neue Stoffe eingetroffen

Hier nun wie versprochen die neuen Stoffe.
Während sich draußen der Sommer so langsam bereit macht bin ich bereits auf den Herbst eingestellt.
Aber seht selbst
Schöne Herbsttöne
Der Paisly ist leider schon ausverkauft!
Dieser Paisly ist der Oberknaller....einfach nur toll
Da ich weiß ihr sitzt bereits alle vorm TV und wartet auf den Anstoß - setze ich mich mal dazu und wünsche einen schönen Fußballabend.

Maja


Freitag, 13. Juni 2014

Tutorial Dosenkleid



 Nun ist es endlich soweit - das Tutorial für die Dosenkleider ist fertig.

Ihr braucht Stoffe, Vlies H630, evtl. Webbänder Deko etc. und natürlich eine große Standard Dose wie z.B. vom Sauerkraut oder Fertigdosensuppen etc.
Zuschneiden
- für den Dosenkörper incl. Innenleben ein Stück von 23,5 x 33cm und ein
  genauso großes Stück Vlies das hinter gebügelt wird
- für die vordere Tasche (hier grün) ein Stück von 14 x 46cm
- für die hintere Tasche ein Stück von 17 x 46cm
den Dosenboden bereitet ihr wie folgt

zuerst die Dose auf die nicht klebende Seite vom Vlies stellen und einmal drumrumzeichnen
diesen Kreis dann exakt ausschneiden und auf den vorgesehenen Stoff bügeln
nun mit Nahtzugabe ausschneiden
Wie ihr seht habe ich Probleme mit dem Wort Rund ...*gg

Wir beginnen mit dem Teil für die hintere Tasche, dieses bitte einmal mittig links auf links falten und bügeln
weiter gehts mit der vorderen Tasche. Hier bitte an einer langen Kante ca. 0,75 - 1 cm umbügeln
und dann auch mittig falten und bügeln

Wer mag kann jetzt die oberen Kanten dieser beiden Taschenteile absteppen, das gibt mehr Festigkeit
Und nun kommt die hintere Tasche mit der offenen Kante in die kleine Falte der vorderen Tasche
von vorne

von hinten

Um die beiden Teile zu verbinden benutze ich das Stylefix Klebeband...ihr könnte aber auch gern heften. Wichtig ist das diese kleine Kante nicht aufspringt. Stecknadeln stören bei den nächsten Schritten und wenn ihr das jetzt festnäht habt ihr am fertigen Dosenkleid später 2 Nähte übereinander und ich finde das sieht nicht schön aus.
Also wird das bei mir kurzerhand festgeklebt.

Markiert euch nun bitte die Mitte von diesem Teil und vom Dosenkörper.
Dosenkörper 23,5 cm ist die Höhe und 33cm die Breite
Falls ihr ein Webband anbringen wollte ist jetzt der richtige Zeitpunkt
 Die Oberkante des Webbandes ist 12,5cm vom oberen Rand entfernt.
Nicht höher setzen sonst landet sie genau auf dem Dosenrand.

Das Taschenteil wird nun mittig auf die Unterkante des Dosenkörperstoffes gelegt und zwar so, dass es ein kleines Stücker darüber hinaus steht. Der untere Rand wird später nicht mehr versäubert sondern bleibt so.
Ich habe da einiges ausprobiert und festgestellt das dies hier die beste Methode ist. Die Nähte werden so schon wahnsinnig dick und wenn ich noch verstürzen würde....ne ne da kommt die Maschine nicht mehr durch.

also Taschenteil auf den Dosenkörperstoff legen so dass die beiden mittigen Stecknadeln übereinander liegen.
Das Taschenteil ist wesentlich länger als der Dosenkörperstoff. Diese Menge Stoff bildet später die Taschen aus.
Nun werden die beiden Seiten aufeinandergesteckt und mit einer Naht weniger als die spätere Nahtzugabe schon mal aufgeheftet.
Das sollte dann so aussehen


 die mittlere Stecknadel bitte steckenlassen, die brauchen wir noch.
Die "ausbeulten" Taschen entstehen durch Falten die in den Stoff gelegt werden.
Die ersten 2 Falten entstehen nun an den Außenenden.
Dazu den Stoff ein wenig einlegen und feststecken

 Achtet bitte darauf dass diese Falte nicht dichter als 1cm am Außenrand ist....hier müssen wir nämlich noch zusammennähen.
Auf beiden Seiten gemacht siehts jetzt so aus
Jetzt messen wir 11 cm von beiden Außenrändern ab und markieren uns diese Punkte mit einer Stecknadel
Der überschüsige Stoff zwischen der mittleren Stecknadel und den Außenfalten wir auf diesen Punkten konzentriert

und die Falte mit einer Nadel markiert
nun wird diese Nadel auf die 11cm Markierung gesteckt und zwar nicht so schief wie bei mir sondern gerade. Achtet drauf, dass unten wieder derselbe kleine Überstand ist wie an den Außenkanten.
Eine gerade Linie dort einzeichnen und abnähen- dasselbe auch auf der anderen Seite
nun sind 3 Taschen entstanden
der überschüssige Stoff wird in Richtung der Abnäher geschoben und in Falte gelegt.
Daher steckt auch noch die Mittelnadel, so ist die Stoffverteilung gleichmäßig.



 alles gut fesstecken und dann eine Naht über die untere Kante nähen. So werden die Falten fixiert.
Bitte so nähen, dass auch der Stoff vom Dosenkörper mitgefasst wird - wir wollen ja dass die Taschen auch "dicht" sind :))



Puh das war der schwierigste Teil, jetzt könnt ihr euch entspannen.

Das Teil falten und die Seitennaht schließen- bitte wirklich nur 0,75cm evtl. etwas weniger  Nahtzugabe sonst passt das Kleid nicht über die Dose.




Markierungen am Dosenkörper und am Boden anbringen
Achtung der Boden kommt auf die Seite ohne Taschen!!
Boden einsetzen und das Kleidchen wenden
Nur noch über die Dose stülpen.....feeeeeeeeeeeeeeeeeeertiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiig






Und weil ihr euch nach so einer Arbeit eine Belohnung verdient habt, war ich shoppen und hab euch einige neue Stoffe mitgebracht.
Fotos gibts aber erst Montag, da ich am Wochenende zeitlich ausgelastet bin.

Also seid gespannt und habt einen schönen Abend

Maja