Dienstag, 29. Oktober 2013

Tutorial Wellenläufer 4. Schritt

Guten Morgen,

heute wollen wir mit dem Wellenläufer weitermachen.
Wo waren wir stehen geblieben?
Achja - ihr habt Streifen in verschiedenen Breiten geschnitten und damit machen wir heute weiter.

Nehmt euch den breitesten Streifen -der sollte 6cm breit sein- und schneidet den breiten rostfarbenen Streifen ungefähr mittig ab.

Dieses abgetrennte Stück wird dann an den grünen Streifen oben angenäht
Tadaaa nun haben wir an beiden Seiten rostrot :))
Jetzt nehmen wir uns den nächst schmaleren Streifen - der sollte 5,5cm breit sein und legen ihn genau um einen halben grünen versetzt an den ersten Streifen
Ich nehme einen halben grünen, weil man dann keine Punkte beim nähen genau treffen muss - das macht die Sache wesentlich einfacher.

Jetzt wird einfach der "zu lange" rostrote Streifen genausolang wie unser erster Streifen abgeschnitten
und oben wieder angenäht
Und ab jetzt dürft ihr selbst mit euren Streifen "spielen".
Legt euch eure Wellen wie ihr sie mögt...hoch und runter und wieder hoch genauso wie diese ersten beiden Streifen immer um einen halben grünen versetzt. Werdet schmaler und dann wieder breiter.



Ich habe den ganz breiten Streifen als "Mitte" genommen und nach rechts und links von diesem ausgehend gearbeitet
Wenn ihr alles so ausgelegt habt müsst ihr nur kontrollieren ob die Wellen nicht zu tief gehen.
Hier sind jetzt die zwei am Anfang genähten Streifen hilfreich - legt ein Lineal (oder auch zwei) an die untere Kante und kontrolliert ob nicht irgendwo die Welle so tief liegt dass keine Umrandung (rostroter Streifen) mehr vorhanden ist.
Hier passt alles
Und nun folgt der Fleißanteil. Schneidet, immer ausgehend von den ersten genähten Streifen, die überstehenden rostroten Stücke ab und näht sie jeweils oben an die grünen Streifen wieder an.
Wenn das alles erledigt ist dürft ihr euch daran machen die Streifen zusammenzunähen.....achtet bitte wirklich gut darauf, dass ihr immer einen Streifen von oben und einen Streifen von unten annäht - ansonsten gibt es einen riesigen Bogen gratis mit dazu :)
So sollte das Ganze jetzt aussehen


Jetzt kommen die anderen zugeschnittenen Streifen zum Einsatz
Näht jeweils einen schmalen rostroten mit einem schmalen grünen zusammen
Legt diesen Streifen so an den Läufer an, dass die grünen Streifen genau aneinanderliegen (diesmal wird nicht um einen halben versetzt)
Schneidet den überstehenden rostroten Streifen ab und was soll ich sagen: näht ihn an die andere Seite des grünen Streifens wieder an :))
Jetzt müsst ihr mal punktgenau sein und diesen entstandenen Streifen genau annähen.



Zum Abschluss kommt jetzt noch der breite rostrote Streifen an die Enden
Wer den Läufer lieber symmetrisch möchte der braucht jetzt nur noch ein wenig begradigen und fertig ist das gute Stück.
Alle die es gern wellig hätten dürfen jetzt den Rollschneider anlegen und frei Schnauze die Wellen des Mittelstreifen nachschneiden.
natürlich nehmt ihr vorher die Stecknadeln von eurer Matte und verhaut euch nicht ne nagelneue Klinge


Das Top wäre geschafft.
Vlies, Quilting und wie ihr das Binding macht erkläre ich irgendwann die Tage. Da bin ich selbst noch nicht soweit und muss sehen wann ich es zeitlich einrichten kann.

Viel Spaß beim Nähen wünscht

Maja




Kommentare:

Klaudia hat gesagt…

Hallo Maja,

du hast es wunderbar erklärt...herzlichen Dank, für deine Mühe.Nun muss ich mal schauen, wann ich die Zeit dafür finde;-).Danke.

LG Klaudia

Marle hat gesagt…

Liebe Maja,
Das ist ein klasse Tutorial und ein schöner Läufer, vielen Dank dafür!
Ich habe mir ja auch nicht vorstellen können, wie das gehen soll, aber diese Machart überzeugt mich. Ein toller Trick, den Du Dir da ausgedacht hast.
Mangels Zeit habe ich noch gar nicht angefangen, aber das wird nachgeholt!
liebe Grüße
Marle

Alexandra Jungen hat gesagt…

Hallo Maja,
tolle Anleitung. Der Läufer sieht aufwendig aus und Du hast das so einfach umgesetzt. Werde Deinen Läufer bestimmt nach nähen. Danke.
LG
Alexandra

Kunzfrau hat gesagt…

Oh wie wunderbar. Nun auch der letzte Teil.
Stoff ist nun endlich gefunden, aber leider muss das Nähen noch etwas warten. Fahre morgen eine Freundin besuchen und danach gleich auf Dienstreise.

Gruß Marion

Kerstin hat gesagt…

Wow, der Läufer sieht gut aus und deine Anleitung ist super verständlich.
Das wwandert erstmal auf meine virtuelle ToDo-Liste. Ich hoffe, ich werde Zeit finden, den Läufer nach zu nähen.

Viele Grüsse
Kerstin