Donnerstag, 14. März 2013

Ragtime Tasche

Man nehme 2 alte Jeanshosen, einen freien Vormittag und heraus kommt eine Jeanstasche in Ragtime Optik.

Ich hatte meinen Kursteilnehmerinnen versprochen, dass wir im April Kurs auch mit alten Jeans nähen werden und so habe ich meinen freien Dienstagvormittag genutzt um mich mal an einen ersten Entwurf einer Tache zu machen.
Zuerst habe ich die Beine der Hosen abgetrennt 
Den Rest können ganz mutige noch als "Hotpant" tragen
Da ich selbst nur dunkle Jeans im Schrank hatte, war Bettina so lieb mir noch eine helle anzuvertrauen. Auch diese fiel der Schere zum Opfer und wurde gnadenlos in Streifen zerteilt.
Da die Tasche in Ragtime Optik genäht werden sollte kamen natürlich ein paar Nähte nach außen.
Als Futter habe ich einen sehr dicken Webstoff gewählt, den ich vor Jahren mal auf dem Stoffmarkt erstanden hatte


Die fertige Tasche nach dem Einschneiden der Nahtzugaben
Und jetzt ab damit in die Waschmaschine.

Nach 2 spannenden Stunden:
Tataaaaaaaaaaaaaa
Ich finde die ist doch schon ganz gut gelungen.

Eine andere Idee schwebt mir auch noch im Kopf.
Gut dass ich heut vormittag auch frei habe. Oh nein! Ich habe ja gar keine alte Jeans mehr.
Na gut dann muss ich wohl was anderes machen.

Einen schönen Donnerstag wünsche ich euch!









Kommentare:

Creabea hat gesagt…

Liebe Maja,
die Tasche ist ja der Hammer. Und für die nächste kannst Du auch neue Jenas zerschneiden, denn ich möchte gar nicht lange auf die neuste Idee von Dir warten.
Herzlichst
Bea

rote-herzen hat gesagt…

Wow, klasse. Sieht ganz leicht aus.
Grüße heike

Utili hat gesagt…

Liebe Maja, die muß ich mir ganz bestimmt nochmal öfter genauer betrachten, so ein Schmuckstück, ganz wunderbar Deine Ragtimetasche aus alten Jeans.

Liebe Grüße
Uta