Freitag, 1. März 2013

Idee für den Restenähtag: Sanduhren

Wie versprochen kommen jetzt so nach und nach einige Nähideen für den 1. Querenhorster Restenähtag am Samstag den 4. Mai 2013.

Heute gehts um Quadrate.
Die Größe spielt keine Rolle solange sie alle gleich groß sind.
Ich habe helle und bunte Quadrate herausgesucht das ergibt einen schönen Kontrast.
Zuerst werden HST´s (Half Square Triangles) genäht, dazu wird auf dem hellen Stoff eine Diagonale Linie eingezeichnet
Ein helles und ein buntes Quadrat rechts auf rechts übereinandergelegt und füßchenbreit rechts und links der eingezeichneten Linie genäht

Nun entlang der Linie zerschneiden und bügeln (am besten die Nahtzugabe ins bunte Dreieck)
Das ergibt 2 solcher HST´s.
Diese beiden werden wieder rechts auf rechts aufeinandergelegt so dass hell auf bunt und bunt auf hell liegt
Schön entlang der Naht ausrichten und feststecken, erneut eine Diagonale Line aufzeichen und rechts und links dieser nähen
Auseinanderschneiden
und man erhält 2 Sanduhren
Diese noch begradigen und fertig
So kann das Ganze dann ausssehen:
Schön für einen Kissenbezug, eine Tasche oder aber auch für ganz mutige ein ganzer Quilt.



Einen schönen Freitag und entgegen aller sonstigen Ansagen: GEHT RAUS!! Die Sonne scheint.

Ich werde das jetzt auch tun.

Liebe Grüße Maja












Kommentare:

Utili hat gesagt…

Hallo Maja, danke für die Anleitung, super erklärt und eine schnelle und gute Idee für kleinere Projekte wie Kissen.

Liebe Grüße
Uta

nealich hat gesagt…

Hallo Maja, ich mag diese Sanduhren sehr gern. Hab kürzlich über 200 geschenkt (!!!) bekommen. Sie wurden nicht mehr gebraucht... Mir fehlt jetzt aber noch eine zündende Idee ?!?
Ganz liebe Grüße, K.